Neuer Block

AGEH e.V.
Ripuarenstr.8
D-50679 Köln
T: +49(0)221 8896-0
E: jobs@ageh.org
W: www.ageh.de

Anforderungsprofil

Mitarbeit als Repräsentant/in deutscher Organisationen

Die ständige Präsenz mit eigenem Personal in den Partnerländern wird von deutschen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit vielfach als notwendig erachtet, um sich gemeinsam mit den Partnern vor Ort für gesellschaftspolitische Ziele einzusetzen und effiziente Strategien zu entwickeln. Hierfür ist ein intensiver Dialog und Austausch zwischen den Partnern im Süden und im Norden erforderlich.

Repräsentanten/innen deutscher Organisationen dienen nicht in erster Linie als Anlauf- und Projektclearingstelle für die Vielzahl vor Ort präsenter potentieller Partnerorganisationen, sondern vielmehr einer Vertiefung des Dialogs mit bestehenden und - in begrenztem Rahmen - neuen Partnern im Sinne eines gemeinsamen und gleichberechtigten Einsatzes für entwicklungspolitische Ziele und internationale Solidarität. Ziel ist die Entwicklungsarbeit der Partnerorganisationen zu fördern, aufeinander abzustimmen und miteinander zu vernetzen und zwar auf diözesaner, nationaler, regionaler und internationaler Ebene. Die Fachkraft vertritt in der Außendarstellung von deutschen Partnern deren Vision sowie in deren allgemeinen, national- und regionalspezifischen strategischen Zielsetzung.

Neue Instrumente zur Verbesserung der Kommunikation zwischen den Geschäftsstellen kirchlicher wie nicht-kirchllicher Entwicklungsorganisationen und ihren Partnern im Süden sollen entwickelt und erprobt werden. Auch die Erschließung neuer kirchlicher und nicht-kichlicher Partnerorganisationen gehört zu diesem Aufgabenfeld und schließt deren Identifikation und Einschätzung ein. Die Beobachtung wirtschaftlicher, sozialer, religiöser und politischer Entwicklungen in den Gastregionen und diesbezügliche Berichterstattung an die Geschäftsstellen in Norden ist eine weitere zentrale Aufgabe der Fachkraft.

Anforderungen an Fachkräfte:

Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in folgenden Bereichen:

  • Geographie
  • Wirtschafts- oder Sozialwissenschaft
  • Politik
  • oder einer verwandten Fachrichtung

Qualifikationen:

  • Sie verfügen über Erfahrung in der Beratung von Organisationen und Institutionen und in der Organisationsentwicklung
  • Sie sind Leitungserfahren und vertraut mit Projekt-/Programmmanagement, ebenso wie mit der Wahrnehmung von Koordinationsaufgaben
  • Sie verfügen über Kenntnisse im Bereich Finanzmanagement
  • Im Rahmen der Förderung von Vernetzungsarbeit der Organisationen im Entwicklungsland werden vermehrt Reisetätigkeiten erforderlich sein, zu denen sie bereit sein müssen
  • Sie haben Erfahrung in der Organisation von kooperationsfördernden Maßnahmen wie in der Organisation von Foren, Workshops für lokale Organisationen, etc. Außerdem können Reisen nach Deutschland zur Berichterstattung notwendig sein
  • Kenntnisse im Bereich Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit sind von Vorteil
  • Sie besitzen berufliche Auslandserfahrung in der entsprechenden Region